Wieso Gewicht? Wieso Kurzhanteln (Dumbbells)?

Aktualisiert: Okt 1


Liebe Housemember,


ihr kennt diese zwei Buchstaben wohl schon in- und auswendig, wenn ihr euch unsere täglichen Workouts durchlest: DB.


Rein theoretisch könnten sie viel bedeuten und deshalb hab ich mich mal schlau gemacht. DB steht unter anderem für Datenbank, für Defensive Back (Liebe Grüße an den American Football), Deutsche Bahn (Das fällt jedem wohl als erstes ein, oder?!), Deuxième Bureau (früherer Französischer Geheimdienst), Drum & Bass (für alle Musikfans – just for you) und die Buchstaben DB haben wir alle mal gelernt, als wir in Chemie das Periodensystem nach Dubnium abgesucht haben (Die Wenigstens unter uns können sich daran noch erinnern… Gott sei Dank).


Lange Rede, kurzer Sinn: DBs gibt’s wie Sand am Meer. Bei uns steht es aber immer für eines: Dumbbells. Diese „Dummen Glocken“ haben diese Übersetzung überhaupt nicht verdient, denn sie sind ein ziemlich brauchbares Trainingsequipment, das es schon ewig gibt, das aber erst 1711 zum ersten Mal wirklich als „Dumbbell“ bezeichnet wurde. Every day is a school day …. Also falls jemand von euch jemals bei “Wer wird Millionär?“ am Stuhl sitzt und diese Frage bekommt – ihr wisst wem ihr danken müsst.


So, zurück zu den wichtigen Dingen: Dumbbells. Wieso wollen wir, dass ihr zwei Kurzhanteln benutzt? Also zuallererst sei erwähnt, wieso Gewicht beim Training eine große Rolle spielt.


Stell dir einmal vor, du würdest in deinem Leben alles ohne Gewicht machen: Keinen Einkauf schleppen, keine Kinder tragen, keine Holzbretter ins Auto verfrachten, kein IKEA Pakerl in den ersten Stock schleppen, keinen Sack Blumenerde in den Garten zerren – die Liste nimmt kein Ende. Und genau diese List ist der Grund, wieso wir dir kein Programm ganz OHNE Gewicht zur Verfügung stellen. Das Leben ist kein Ponyhof – wie man so schön sagt. Und schon gar kein Ponyhof ohne schweres Schleppen (Außer die Pferde übernehmen die Arbeit, aber wir wollen hier nicht vom Thema abkommen).


Bleiben wir aber noch kurz bei den Pferden. Musst du zum Einstieg wirklich gleich so schwer schleppen, wie ein Ackergaul? Nein, auf keinen Fall! Falls du noch nie Fitness mit Gewichten gemacht hast, würden wir dir in etwa


2x4kg Dumbbells (Kurzhanteln) für Frauen

2x8kg Dumbbells für Männer


vorschlagen. Natürlich ist da noch genug Luft nach oben! Aber uns ist erst einmal wichtig, dass du möglichst kontrolliert alle Bewegungen erlernst. Danach kannst du immer noch zum saustarken Ackergaul werden. Das Gute an den Kurzhanteln ist außerdem, dass du immer zwischen einer oder zwei wählen kannst, dh. auch die Übungen werden entweder um einiges leichter oder eben schwerer. Das ist genau das, was uns mit einer möglichst kleinen Anschaffung noch ein Stückchen flexibler macht.





https://www.kingsbox.it/de/product/hex-kurzhanteln/

https://www.kingsbox.it/de/product/kingsbox-kettlebell/



83 Ansichten

Kathy und Stefan Pecnik

Online Coaching

Puchstraße 17-21

8020 Graz

coaches@vonhouseaus.com

Training vonHausaus